E-Kennzeichen

Umweltfreundlich unterwegs: Unsere E-Kennzeichen aus flexiblem Hightech-Kunststoff überzeugen nicht nur optisch. Die innovativen Nummernschilder für Elektroautos sind - verglichen mit klassischen Kennzeichen aus Alu - robust, nachhaltig und unkompliziert bei der Montage.

3 Artikel

STYLE & NATURE - E-Kennzeichen in 3D-Optik

Nicht verpflichtend, aber sinnvoll: Das E-Kennzeichen eröffnet Fahrzeughaltern von Elektroautos neue Möglichkeiten und lockt mit Privilegien im Straßenverkehr. Grundlage ist das Elektromobilitätsgesetz (EmoG), das nicht nur reine Elektrofahrzeuge, sondern auch Hybridelektrofahrzeuge betrifft.


Das neuartige Nummernschild zeichnet sich - ähnlich einem H-Kennzeichen - durch einen zusätzlichen Buchstaben aus, einem „E“, und bringt verschiedene Vorteile im Straßenverkehr. Auf dafür ausgewiesenen Plätzen erlaubt Dir das E-Kennzeichen kostenloses Parken, außerdem darfst Du Busspuren mit deinem Kfz nutzen, die von der jeweiligen Kommune dafür freigegeben wurden. Das Gesetz gilt grundsätzlich für Batterie- und Brennstoffzellenfahrzeuge sowie Hybridelektrofahrzeuge.


Voraussetzungen für die Umkennzeichnung


Für ein E-Kennzeichen muss eine dieser beiden Voraussetzungen zutreffen: Pro Kilometer stößt Dein Stromer höchstens 50 Gramm CO2 aus, oder er fährt wenigstens 30 Kilometer am Stück vollelektrisch. Achtung: Ab 2018 liegt die erforderliche Mindestreichweite hier bei 40 Kilometern. Zusätzlich zum Bestellen der neuen Kennzeichenschilder musst Du natürlich die Umkennzeichnung bei der Zulassungsstelle beantragen. Es besteht außerdem weiterhin Plakettenpflicht, im Normalfall erhältst Du die grüne Feinstaubplakette.

Bitte warten...

Bitte warten...

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.